Gänseessen im „Haus Müllestumpe“ in Bonn

„Der Abend hat sich richtig gelohnt!“-„Das war wirklich schön!“ So oder ähnlich waren die übereinstimmenden Aussagen zum Abschluss eines heiteren und fröhlichen Freitagabends.
24 Mitglieder des Bonner Chors Amazing Grays, teilweise mit Partnern, trafen sich mit bester Laune und genau solchem Appetit im Restaurant Haus Müllestumpe (www.muellestumpe.de) an langer, nett geschmückter Tafel zum Gänseessen.

Appetitlich angerichtet wurden reichliche Mengen an Gänsekeulen, -brüsten, Rotkohl, Rosenkohl und Klößen von einer freundlich aufmerksamen Bedienung serviert. Bei dem hochmotivierten Küchen- und Servierteam, das sich uns nach dem Essen vorstellte, konnten wir uns mit kräftigem Beifall bedanken.
Bratäpfel zum Nachtisch mit leckerer Vanillesoße waren der krönende Abschluss, auch für alle die keine Gans gegessen hatten. Auch à la carte schmeckt es nämlich sehr gut im Haus Müllestumpen!

Nachdem die Teller längst abgeräumt waren, saßen wir noch lange und gerne beieinander. Mir gefiel, dass keiner nur immer auf dem gleichen Platz saß, sondern sich immer wieder neue Gesprächsgrüppchen bildeten.
Wir haben viel miteinander gelacht und – das Thema Chor stand dabei durchaus nicht immer im Mittelpunkt!

Beim Verabschieden waren sich alle einig: nächstes Jahr auf jeden Fall wieder!
Dank an der Stelle an unsere Chormitglieder Heinz und Peter, die diesen voradventlichen Abend für uns erdacht und organisiert haben!

Bärbel Kliesch  29.11.2019